Das INSM-Regionalranking 2006

    Kreisfreie Stadt Memmingen

    INSM-Regionalranking - das Stärken-Schwächen-Profil

    Kreisfreie Stadt Memmingen

    Hohes Bruttoinlandsprodukt, aber viel Verwaltung

    Die kreisfreie Stadt Memmingen belegt mit 54,6 Punkten Platz 115 von insgesamt 435 untersuchten Kreisen und kreisfreien Städten im ersten wissenschaftlichen Regionalranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Innerhalb des Landes Bayern belegt Memmingen Platz 53 unter 96 Kreisen und kreisfreien Städten. Die INSM-Studie berücksichtigt zahlreiche ökonomische und strukturelle Indikatoren wie Arbeitseinkommen, Bruttoinlandsprodukt und Ausbildungsplatzdichte. Wo Memmingen punktet - und wo nicht, zeigt folgende Übersicht:

    Stärken

    • Das Bruttoinlandsprodukt in Memmingen belief sich im Jahr 2004 auf 43.079 Euro je Einwohner. Damit liegt die Stadt bundesweit auf Rang 27. Im Bundesdurchschnitt liegt die Wirtschaftsleistung je Einwohner bei 24.805 Euro.
    • Bei der Arbeitsplatzversorgung kommt die Stadt Memmingen auf Rang 35: Im Jahr 2005 hatten 66,1 Prozent aller Erwerbspersonen einen Job. Bundesdurchschnitt ist 59,2 Prozent.
    • Die kommunale Schuldenlast in Memmingen beläuft sich auf 784 Euro je Einwohner. Bundesdurchschnitt; 1.438 Euro. Das reicht für Rang 45.
    • 33 Prozent aller 55- bis 65-Jährigen in Memmingen haben einen Job. Deutschlandweit beträgt die durchschnittliche Altersbeschäftigungsquote 29,4 Prozent. Das ergibt Rang 50.

    Schwächen

    • Im Jahr 2004 gab es in Memmingen statistisch betrachtet 4,34 öffentlich Beschäftigte je 100 Einwohner. Bundesmittel: 1,5 Staatsdiener. Damit liegt die Stadt auf dem vorletzten Platz: Rang 434.
    • 5,1 Prozent aller Beschäftigten in Memmingen haben einen Fachhochschul- bzw. Hochschulabschluss. Damit liegt Memmingen auf Rang 324. Deutschlandweit liegt der Anteil Hochqualifizierter bei 7,5 Prozent.
    • Der Saldo der Gewerbean- und -abmeldungen in Memmingen beläuft sich auf 2,6 je 1.000 Einwohner. Im Bundesdurchschnitt sind es 3,3 je 1.000 Einwohner. Das reicht nur für Rang 321.
    • Die durchschnittlichen Arbeitskosten in Memmingen betragen 32.950 Euro. Durchschnittlich kostet ein Arbeitnehmer sein Unternehmen in Deutschland 30.561 Euro. Rang 321.