Das INSM-Regionalranking 2006

    Landkreis Sangerhausen

    INSM-Regionalranking - das Stärken-Schwächen-Profil

    Landkreis Sangerhausen

    Ordentliche Ausbildungsplatzdichte, niedrige Einkommen, Probleme am Arbeitsmarkt

    Der Landkreis Sangerhausen belegt mit 35,9 Punkten Platz 430 von insgesamt 435 untersuchten Kreisen und kreisfreien Städten im ersten wissenschaftlichen Regionalranking der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Innerhalb des Landes Sachsen-Anhalt belegt der Landkreis Sangerhausen Platz 23 unter 24 Kreisen und kreisfreien Städten. Die INSM-Studie berücksichtigt zahlreiche ökonomische und strukturelle Indikatoren wie Arbeitseinkommen, Bruttoinlandsprodukt und Ausbildungsplatzdichte. Wo der Landkreis Sangerhausen punktet - und wo nicht, zeigt folgende Übersicht:

     

    Stärken

    • Recht gut steht der Kreis Sangerhausen bei der Ausbildungsplatzdichte da. Im Jahr 2003 gab es 99 Ausbildungsplätze je 100 Nachfrager. Bundesweit waren es 96,8 Ausbildungsplätze. Rang 171 bundesweit und Rang 3 in Sachsen-Anhalt.
    • Aus Unternehmenssicht ist es ein Standort-Plus, wenn die Arbeitskosten niedrig sind. Im Landkreis Sangerhausen kostet ein Arbeitnehmer sein Unternehmen 24.105 Euro (2004). Im Bundesdurchschnitt muss ein Unternehmer 30.561 Euro ausgeben. Das bringt Rang 12 für den Kreis im INSM-Bundesvergleich und Platz 1 in Sachsen-Anhalt.
    • Dank der Stärken in den vorgenannten Disziplinen schneidet der Kreis Sangerhausen trotz Defiziten in der Produktivität und beim Anteil Hochqualifizierter beim Sammelindikator Standort innerhalb Sachsen-Anhalts auf Platz 9 unter 24 untersuchten Kreisen und kreisfreien Städten ab. Bundesweit reicht das aber nur für Rang 293.

    Schwächen

    • Unterdurchschnittlich ist das Einkommen im Landkreis Sangerhausen. Es lag im Jahr 2005 bei 19.411 Euro je Beschäftigtem (Bundesdurchschnitt 25.822 Euro). Nur Rang 430 bundesweit.
    • Mit einer Arbeitslosenquote von 24,8 Prozent (Jahresdurchschnitt 2006) liegt der Kreis Sangerhausen weit über dem Bundesschnitt. Bundesweit waren 12,2 Prozent ohne Arbeit. Position 426 des INSM-Rankings.
    • Nachholbedarf hat die Wirtschaft bei der Produktivität. Ein Erwerbstätiger erwirtschaftete im Landkreis Sangerhausen nur 42.802 Euro (2004) im Mittel. Bundesdurchschnitt: 53.331 Euro. Rang 402 auf Bundesebene und Rang 22 in Sachsen-Anhalt.